Notice: Undefined index: lang in /www/htdocs/w00e51b4/autoz/index.php on line 19
Auto Zürich Car-Show
Burger King in Winterthur-Toess CH (07.12.2017) Burger King in Winterthur-Toess CH (04.01.2018) 50's Rocket - Market & Car Show (21.04.2018)


Auto-Zimmerli GmbH
Zimmerli Reto
Industrie Nägelsee
Schlachthofstrasse 16
CH-8406 Winterthur
www.auto-zimmerli.ch

Telefon:
Werkstatt und Büro:
  052 203 33 66
Verkauf und Ankauf:
  079 344 33 99
storeto.ch
Zurück HOME  >  US Car Treffen

Auto Zürich Car-Show

[Bildergalerie]
Termin: 10.11.2016 bis 13.11.2016


Auto Zürich Car-Show

Anschnallen

Ein Auto ist ein Fortbewegungsmittel. Ein Statement. Und noch viel mehr. Aus diesem Grund ist die Auto Zürich viel mehr als eine Neuwagenausstellung. Sondern ein Lifestyle-Event. Ein Stelldichein. Und ein Ausflugsziel für die ganze Familie. Mitreissende Konzerte, atemberaubende Shows, spektakuläre Wettbewerbe und faszinierende Demonstrationen. Die Auto Zürich gibt Vollgas. Und das gleich in mehreren Hallen.

Bremsen

Es gibt wohl kaum eine Messe, an der man so viele Bekannte trifft wie an der Auto Zürich. Und das im wahrsten Sinne des Wortes: Jedes Jahr besuchen unzählige Prominente aus Politik, Wirtschaft und Showbusiness die Auto Zürich. Einige verteilen am Stand ihres Sponsors Autogramme. Andere rocken die Bühne. Und wieder andere erzählen in Interviews aus ihrem Leben. Die Besucherinnen und Besucher der Auto Zürich haben deshalb bei ihrem Rundgang regelmässig einen guten Grund, kräftig auf die Bremse zu treten und einen Zwischenstopp einzulegen.

Ansteuern

Schöne Frauen gehören zur Auto Zürich wie schöne Autos. Das begehrteste Modell der Deutschschweiz hat denn auch keine Räder. Sondern eine Krone und heisst Miss Auto Zürich 2015. Nach einem aufwändigen Casting im Herbst präsentieren sich die zwölf Finalistinnen an der Messe. Die Siegerin darf sich mit dem Titel "Miss Auto Zürich" schmücken. Und ein ganzes Jahr in einem schnittigen Flitzer durch die Gegend fahren. Die feierliche Schlüsselübergabe findet gleich im Anschluss an den letzten Wahlgangstatt.

 

Aussteller Auto Zürich
Abarth
Halle 3 C04
Alfa Romeo Halle 3 B05
Alpina Halle 2 B05
Aston Martin Halle 4 A04
Audi Halle 7 A05
Bentley Halle 3 A09
BMW Halle 1 C05
Cadillac Halle 1 B10
Caterham Halle 3 B03
Citroën Halle 1 A01
Corvette Halle 1 B08
Dacia Halle 2 C01
DS Automobiles Halle 1 A01
Erdgas fahren Aussen- und Innenbereich E03 & V01
Ferrari Halle 3 C02
Fiat Halle 3 C07
Ford Halle 3 A01
Honda Halle 2 B10
Hyundai Halle 2 B30
Infinity Halle 3 B01
Jaguar Halle 4 C05
Jeep Halle 3 B06
Kia Halle 4 C04
Lamborghini Halle 3 A09
Lancia Halle 3 C05
Land Rover Halle 4 C05
Lexus Halle 4 A01
Lotus Halle 3 A05
Maserati Halle 1 B07
Mazda Halle 1 A05
McLaren Halle 3 A09
Mercedes-Benz Halle 1 A10
Mini Halle 1 C05
Mitsubishi Halle 1 B01
Morgan Halle 3 B02
Nissan Halle 2 C05
Opel Halle 2 B15
Peugeot Halle 3 C03
Porsche Halle 1 C01
Radical Halle 5 A25
Renault Halle 2 C01
Rolls-Royce Halle 3 A09
Seat Halle 7 A07
Skoda Halle 7 B01
Smart Halle 1 B05
SsangYong Halle 2 C10
Subaru Halle 4 B04
Suzuki Halle 4 C02
Tesla Halle 1 D02
Toyota Halle 4 A03
Volvo Halle 2 A01
VW Halle 7 B03

 

Öffnungszeiten 2015

Donnerstag, 29. Oktober 2015 10 bis 21 Uhr
Freitag, 30. Oktober 2015 10 bis 21 Uhr
Samstag, 31. Oktober 2015 10 bis 19 Uhr
Sonntag, 1. November 2015 10 bis 19 Uhr

 

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Reisende vom Hauptbahnhof Zürich haben alle sechs Minuten einen Anschluss mit den S-Bahn-Linien S2, S5, S6, S7, S8 und S14 zum Bahnhof Oerlikon. Vom Bahnhof Oerlikon ist die Messe Zürich in wenigen Minuten zu Fuss, mit dem Tram Nr. 11 oder mit den Buslinien 63 und 94 erreichbar. Bitte beachten Sie auch die Ticketvergünstigungen bei der Benützung öffentlicher Verkehrsmittel.


Mit dem Auto

Bei der Anreise über die Autobahn von Basel, Bern, Chur, Luzern und St. Gallen folgen Sie dem Signet "Z" zur Messe Zürich. Parkplätze stehen im Parkhaus Messe Zürich an der Hagenholzstrasse zur Verfügung.


Hotel und Unterkunft

Zürich und Umgebung bieten rund 220 Hotels mit 12'000 Zimmern. Sie haben die Wahl, von einfach bis luxuriös, im Stadtzentrum oder direkt neben der Messe Zürich.


Skoda Octavia G-Tec gewinnen!

Machen Sie mit am Wettbewerb beim Erdgas-Stand im Eingangsbereich der Auto Zürich. Beantworten Sie die Wettbewerbsfrage und gewinnen Sie mit etwas Glück ein umweltfreundliches Erdgas-Fahrzeug, einen Skoda Octavia G-Tec im Wert von 40'000 Franken. Die Verlosung erfolgt unter Zeugen.




Der Cadillac XT5 folgt auf den in Europa wenig verbreiteten Crossover SRX und soll im Sommer 2016 auch hierzulande in den Verkaufsräumen stehen. Um 125 Kilogramm leichter und zwei Zentimeter kürzer ist er geworden, wobei der Radstand um fünf Zentimeter wuchs. Auf der Rückbank haben die Passagiere deutlich mehr Beinfreiheit. Das Armaturenbrett wird dominiert von dem aktualisierten, sehr schnellen Info- und Entertainment-System - mit 4G WLAN, Android Auto, Apple CarPlay, Wifi-Hotspot und kabellosem Smartphone-Ladeanschluss. Unter Motorhaube steckt der aus den Cadillac-Modellen ATS, SRX und CTS bekannte V6-Motor mit 3,6 Litern Hubraum und 314 PS Leistung. Das Allradsystem basiert auf dem des grösseren Models Escalade und wird gegen Aufpreis angeboten - serienmässig wird der XT5 über die Hinterachse angetrieben. Serie sind auch die Achtgang-Automatik und eine Rückfahr-Kamera, deren Bilder im Innenspiegel angezeigt werden.

Cadillac XT5 an der Auto Zürich Car Show

ufgrund der hohen Nachfrage nach dem 675LT hat der britische Sportwagenhersteller McLaren entschieden, eine offene Version nachzuschieben. Auch der Spider ist auf 500 Stück limitiert. Äusserlich übernimmt der 675LT Spider Anbauteile wie die Frontschürze mit den grossen Lufteinlässen, die Seitenschürzen und auch den besonders leichten doppelflutigen Sportauspuff von der geschlossenen Longtail-Version. Neben dem auch während der Fahrt bis 30 km/h elektrisch öffnenden Stahldach sind die 19-/20-Zoll-Speichenfelgen aus Magnesium neu. Der Spider wiegt trotz des elektrischen Klappdachs mit 1270 Kilogramm nur 40 Kilogramm mehr als das Coupé. Beim Motor handelt es sich um den bekannten 3,8-Liter-V8-Biturbo, der genau wie im Coupé 675 PS und 700 Nm maximales Drehmoment an die Hinterräder abgibt. Damit spurtet der Spider in nur 2,9 Sekunden auf 100 km/h und läuft 326 km/h Spitze. Ab Sommer 2016 sollen die ersten Kundenfahrzeuge zum Einstiegspreis von rund 370\'000 Franken ausgeliefert werden.

McLaren 675LT Spider

Porsche präsentiert zum Jahresbeginn 2016 auf der Detroit Autoshow die Spitzenmodelle der 911-Baureihe – 911 Turbo und 911 Turbo S. Sie zeichnen sich durch 20 PS mehr Leistung, Designakzente und eine verbesserte Ausstattung aus. Die Modelle sind vom Start weg als Coupé und Cabriolet verfügbar. Der Biturbo-Sechszylinder mit 3,8 Liter Hubraum im 911 Turbo leistet jetzt 540 PS. Erreicht wird dieses Leistungsplus durch geänderte Einlasskanäle im Zylinderkopf, neue Einspritzdüsen und erhöhten Kraftstoffdruck. Der 911 Turbo S entwickelt mit neuen Turboladern und grösserem Verdichter nun 580 PS. Porsche setzt dabei weiterhin als einziger Hersteller Turbolader mit variabler Turbinengeometrie in Verbindung mit Benzinmotoren ein. Grundsätzlich erreichen die neuen Hochleistungssportwagen bessere Fahrleistungen bei verringertem Spritverbrauch: In 2,9 Sekunden sprintet das 911 Turbo S Coupé auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt mit 330 km/h um zwölf km/h höher als bisher. Der 911 Turbo erreicht die 100-km/h-Marke in 3,0 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 320 km/h – plus fünf km/h im Vergleich zum Vorgänger. Der Normverbrauch beträgt beim Coupés jetzt 9,1 l/100 km, beim Cabriolet 9,3 l/100 km. Das bedeutet für alle Varianten ein Minus von 0,6 Liter auf 100 Kilometer. Das neue GT-Sportlenkrad mit 360 Millimeter Durchmesser, dessen Design aus dem 918 Spyder stammt, verfügt serienmässig über den sogenannten Mode-Schalter, mit dem die vier Programme Normal, Sport, Sport Plus und Individual angewählt werden können. Ebenfalls neu enthalten im Sport Chrono-Paket ist der Sport Response Button in der Mitte des Mode-Schalters. Inspiriert vom Rennsport werden damit per Knopfdruck Motor und Getriebe auf bestmögliches Ansprechverhalten eingestellt. Damit beschleunigt das Fahrzeug für bis zu 20 Sekunden optimal, beispielsweise für einen Überholvorgang. Das neu geformte Bugteil mit seitlichen Air-blades und den schmalen LED-Bugleuchten mit Doppelsteg lässt in Kombination mit der zusätzlichen Lamelle im mittleren Lufteinlass die Front breiter wirken. Auf den ersten Blick fallen die aus der 911 Carrera-Reihe bekannten dreidimensionalen Heckleuchten mit Vierpunkt-Bremslicht und Aura-Beleuchtung auf. Sowohl die Austrittsöffnungen für die Abgasanlage im Heckteil als auch die Doppelendrohre selbst wurden im Design angepasst. Das Heckdeckelgitter wurde ebenfalls neu gestaltet und ist nun dreiteilig ausgeführt: rechts und links mit längs ngeordneten Lamellen, in der Mitte mit einem separaten Deckel für optimierte Luftansaugung des Motors. Der neue Porsche 911 Turbo kommt in der Schweiz ab Ende Januar 2016 zu Preisen ab 209\'200 Franken auf den Markt.

Porsche 911 Turbo an der Auto Zürich Carshow

Mit dem LP 580-2 präsentiert Lamborghini die Einstiegsvariante der Huracan-Baureihe. Der 5,2-Liter-V10-Saugmotor bringt 580 PS an die Hinterräder, beschleunigt in 3,4 Sekunden von null auf 100 km/h, in 10,1 Sekunden auf 200 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 320 km/h. Das maximale Drehmoment beträgt 540 Newtonmeter, 75 Prozent davon stehen bereits bei 1000/min zur Verfügung. Geschaltet wird über ein Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe mit Launch Control. Mit einem Trockengewicht von lediglich 1389 Kilogramm ist der Hecktriebler noch einmal 33 Kilogramm leichter als die Allrad-Version. Die Gewichtsverteilung von 40 Prozent vorn und 60 Prozent hinten reduziert das Trägheitsmoment an der Vorderachse. Auch das Fahrwerkssetup einschliesslich der Traktionskontrolle und der Fahrmodi wurde speziell auf den LP 580-2 abgestimmt. Front- und Heckpartie wurden ebenfalls geändert. Die breiten, neugeformten vorderen Lufteinlässe führen Kühlluft und Fahrtwind so, dass der Anpressdruck auf die Vorderachse steigt. Die Spoilerlippe am Heck ermöglicht zusammen mit dem ansteigenden Diffusor am Unterboden eine verbesserte Umströmung des Hecks. Der Huracan benötigt keinen beweglichen Heckspoiler.

Lamborghini Huracan LP580-2 an der Auto Zürich Auto Show



[Weitere Bilder]
ausdrucken    per Email versenden    bearbeiten
Besuche: 1189
 

 
 

© Auto-Zimmerli.ch GmbH - Technik & Hosting: Movetec - Software: YETI CMS