Notice: Undefined index: lang in /www/htdocs/w00e51b4/autoz/index.php on line 19
Ford A Roadster 1931
Burger King in Winterthur-Toess CH (06.07.2017) Burger King in Winterthur-Toess CH (03.08.2017) Burger King in Winterthur-Toess CH (07.09.2017)


Auto-Zimmerli GmbH
Zimmerli Reto
Industrie Nägelsee
Schlachthofstrasse 16
CH-8406 Winterthur
www.auto-zimmerli.ch

Telefon:
Werkstatt und Büro:
  052 203 33 66
Verkauf und Ankauf:
  079 344 33 99
storeto.ch
Zurück HOME  >  Autos & Oldtimer  >  FORD (USA)

Ford A Roadster 1931

[Bildergalerie]

Status verkauft
Antrieb Heckantrieb
Aufbau Cabriolet

Hubraum 3283 ccm
Getriebeart Handschaltung
Inverkehrssetzung 06.1931
Leistung 40 PS
Ford A Roadster 1931, 3-Gang Schaltgetriebe, 4 Trommelbremsen, Stahlspeichenräder, elektrische 6-Volt Anlage, elektrischer Anlasser, braun/ schwarze Lackierung, braunes Interieur, weisses Verdeck, Weisswandreifen, Schwiegermuttersitz, klappbarer Gepäckträger mit Picknick Korb, Scheibenwischer, Wachtel-Kühlerdeckel, Benzintankanzeige, mechanisch verstellbare Zündung, 4 Sitzplätze, 300kg Nutzlast, 3.3Liter Motor mit 3283ccm Hubraum und 40PS, Fahrzeuglänge 4020mm, Breite 1715mm, Höhe 1623mm.

Modell A ist die Bezeichnung für zwei Baureihen, die von der Ford Motor Company oder deren Tochtergesellschaften produziert wurden. Am 16. Juni 1903 wurde die Ford Motor Company formell ins Leben gerufen. Dies war Henry Ford zweites Unternehmen. Das erste, die Henry Ford Company, stand kurz vor der Insolvenz und die Kapitalgeber holten Henry M. Leland als Sanierer. Die Reorganisation führte zur Umbenennung des Unternehmens in Henry Ford Company. Die Zusammenarbeit funktionierte schlecht und Henry Ford verließ sein Unternehmen mit 900 Dollar in der Tasche, den Konstruktionsplänen für sein nächstes Auto und der gegenseitigen Übereinkunft, dass Ford seinen Namen weiterhin als Markennamen verwenden durfte und dass das Unternehmen den Namen erneut wechseln würde. So entstand daraus die Cadillac Motor Company. Weil sowohl Ford wie auch Leland ihr erstes Serienmodell aus Fords Entwurf ableiteten, kam es zu einer großen Ähnlichkeit zwischen dem ersten Cadillac und dem Ford Modell A. Das ursprüngliche Modell A, auch das Fordmobile genannt, war das erste Automobil, das von der neu gegründeten Ford Motor Company im Jahr 1903 produziert wurde. Dr. Ernst Pfenning aus Chicago, Illinois wurde am 23. Juli 1903 der erste Besitzer eines Modells A. 1.750 Autos von Modell A und seinen Nachfolgern AC und C wurden von 1903 bis 1905 gebaut. Das Auto wurde als zweisitziger Runabout oder viersitziges Tonneau-Modell angeboten, wahlweise mit Verdeck. Der Tonneau-Aufbau mit Tür im Heck war abnehmber. Der 2-Zylinder-Boxermotor war mittig im Fahrzeug untergebracht und erzeugte 6 Kilowatt (8 PS). Über ein 3-Gang-Planetengetriebe wurden die Hinterräder angetrieben, wie später auch im Modell T. Das Auto wog 562 Kilogramm und hatte eine Höchstgeschwindigkeit von 72 km/h. Der Radstand war 72 Zoll (1,8 m). Es kostete 750 $ und konnte für 100 $ mit einem hinteren Sitz und einem Verdeck aus Gummi für 30 $ oder Leder für 50 $ ausgestattet werden. Für die Entwicklung hatte Ford fast sein gesamtes Ausgangs-Investitionskapital in Höhe von 28.000 $ ausgegeben. Auf dem Bankkonto waren nur 223,65 $ verblieben, als das erste Modell A verkauft wurde. Der Erfolg dieses Automodells brachte der Ford Motor Company Profit, Henry Fords erstem erfolgreichen Unternehmen. Der zweite Ford A war der Nachfolger des 18 Jahre lang verkauften Ford T und wurde auch in Europa, Südamerika und in Lizenz in der Sowjetunion produziert. Er wurde ab dem 20. Oktober 1927 als Modell 1928 gebaut und ab dem 2. Dezember verkauft. Das Modell A war in vier Standardfarben, aber nicht in Schwarz lieferbar. Hingegen waren aus fertigungstechnischen Gründen die Kotflügel stets schwarz lackiert.
Die Preise reichten von 385 $ für einen Roadster bis zu 570 $ für den luxuriösen Viertürer „Town Car“. Der Motor war ein Vierzylinderreihenmotor mit stehenden Ventilen, einem Hubraum von 3,3 Litern, einem einfachen Steigstromvergaser von Zenith und ca. 30 kW (40 PS). Der typische Kraftstoffverbrauch lag zwischen 8 und 9 l auf 100 Kilometer. Die Höchstgeschwindigkeit des Modell A betrug etwa 104 km/h. Es hatte einen Radstand von 103,5 Zoll (2,6 m) und eine Hinterachsübersetzung von 3,77:1. Das Getriebe war ein 3-Gang-Schieberadgetriebe mit Rückwärtsgang. Das Modell A hatte mechanisch betätigte Trommelbremsen an allen Rädern. Wie der T hatte der A starre Deichselachsen (vorn geschoben) an Querblattfedern. Der Ford A war der erste Ford mit Bedienung nach üblichem Standard: er hatte Gas-, Brems- und Kupplungspedal und einen Gangschalthebel.
Das Modell A gab es in vielen Versionen: als Fahrgestell (für Aufbauten von anderen Herstellern), Coupé (Standard und Deluxe), Geschäfts-Coupé, Sport-Coupé, Roadster-Coupé (Standard- und Deluxe), zwei- und viersitziges Cabriolet, Convertible Sedan, Phaeton (Standard und Deluxe), Tudor (Zweitürer, Standard und Deluxe), Fordor (Viertürer, 2 oder 3 Fenster, Standard und Deluxe), Town Car, Victoria, Station-Lastwagen, Taxi, LKW und Commercial. Die Baujahre 1928/1929 sowie 1930/1931 sehen leicht unterschiedlich aus, sind technisch aber zum größten Teil gleich. So sind die Bj. 1928/29 mit 21"-Felgen ausgerüstet, die Bj 1930/31 mit 19". Die Produktion wurde am 31. August 1931 beendet, mit 4.320.446 gebauten Fahrzeugen in allen Versionen. Das Modell A wurde durch ein aktualisiertes Modell ersetzt, das von Ford Modell B genannt wurde.
Die russische Firma GAZ, die eine Kooperation zwischen Ford und der Sowjetunion begann, baute eine lizenzierte Version des Modell A. Ähnlich wie beim Vorgänger, gab es auch einen LKW auf gleicher Basis. Er wurde Ford Modell AA genannt.




Ford A Roadster 1931



Ford A Roadster 1931



Ford A Roadster 1931



Ford A Roadster 1931



[Weitere Bilder]

Weitere Angebote
ausdrucken    per Email versenden    bearbeiten
Besuche: 2495
 

 
 

© Auto-Zimmerli.ch GmbH - Technik & Hosting: Movetec - Software: YETI CMS